Ein Tropfen goldenes Magnesiumöl tropft in eine bildfüllende Ölfläche und bildet Ringe

Kolloidales Magnesiumöl - das echte Öl

Geschätzte Lesezeit: 11 Minuten

Was ist Magnesiumöl?

Zeichnung der Hautschichten mit Äderchen und Haarfolikel - echtes Magnesiumöl kann tief in diese Schichten gelangen


Überraschenderweise sind die meisten Magnesiumöle gar kein echtes Öl, sondern bestehen aus 31% Magnesiumchlorid (Salz) und 69% Wasser. Diese gesättigte Magnesiumchlorid-Lösung fühlt sich ölig an. Deshalb wird sie als „Magnesiumöl“ bezeichnet, obwohl sie gar kein Öl ist.

Die wässrige Magnesiumchlorid-Lösung, die auch in zahlreichen Youtube-Videos zur Eigenproduktion empfohlen wird, kann kaum durch den natürlichen Fettmantel der Haut dringen. Diesen hat die Natur eben als Schutz vor Wasser eingerichtet.

Wenn man nun dieses "Magnesiumöl" auf die Haut reibt, kann es seine Wirkungen auf die Muskulatur kaum ausüben, weil es nicht in die Tiefe dringt. Echtes Magnesiumöl besteht dagegen wirklich aus Öl, z.B. Sonnenblumenöl. Dadurch kann es gut durch die Haut in die tiefer liegenden Schichten dringen und zu den Muskeln gelangen.

Was ist kolloidales Magnesiumöl?

Elementares, also reines Magnesium wird direkt in Sonnenblumenöl gelöst, um es in einen kolloidalen Zustand zu bringen. Dabei wird nicht die Elektrolyse verwendet, sondern das neuartige Verfahren der Protonenresonanz. Dadurch wird die hohe Konzentration von 1000 ppm erreicht (ppm bedeutet parts per million, also Millionstel Anteile). 

Bei uns finden Sie übrigens noch mehr kolloidale Öle für Ihre Gesundheit.

Magnesiumöl kaufen


Warum Magnesium in öliger Form aufnehmen?

Bei oraler Einnahme von Magnesiumchlorid wird nur ca. 30 % des eingenommenen Magnesiums aufgenommen, und zwar über den Darm. Der Rest wird wieder ausgeschieden. Um die Magnesiumspeicher aufzufüllen, muss man also mehr davon nehmen. Dies führt nicht selten zu negativen Begleiterscheinungen wie Durchfall.

Über die Haut kann das Magnesium deutlich besser aufgenommen werden, und zwar als Öl. So hat es einen viel höheren Wirkungsgrad. 


Welche Arten von Magnesium gibt es für den therapeutischen Bereich?

Im Bereich der Gesundheit ist Magnesium für die verschiedensten Vorgänge notwendig. Es ist ein für den Körper lebensnotwendiges Element! Magnesium sorgt dafür, dass unsere Muskeln, Knochen und Nerven richtig funktionieren. Es spielt auch eine wichtige Rolle in der Frauenheilkunde. Nicht zu vergessen, ist die Wirkung auf unser Herz.

Für den Gesundheitsbereich gibt es verschiedene Formen von Magnesium:

Welche gesundheitlichen Wirkungen hat Magnesium?


Der Kopf einer älteren Frau liegt auf weissen Handtüchern und wird von einer Hand sanft mit Magnesiumöl eingerieben

Als essentielles Mineral ist es an zahlreichen Vorgängen im Körper beteiligt. Der Körper kann es selber nicht herstellen, weshalb er auf die Zufuhr von außen angewiesen ist.

Hier ist eine Tabelle, die die vielfältigen Wirkungen von Magnesium auf den Körper zusammenfasst:

Bereich Wirkung
Muskulatur Entspannt die Muskeln und lindert Muskelkater und Verspannungen. Ideal nach dem Sport oder anstrengender körperlicher Aktivität für bessere Muskelerholung. Reduziert Wadenkrämpfe.
Knochen Arbeitet zusammen mit Calcium, um Mineralien in die Knochen einzubauen und deren Stabilität zu gewährleisten.
Nervensystem Hat eine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf das Nervensystem.
Herz Stabilisiert den Herzrhythmus und kann die Blutgefäße schützen. Reguliert den Blutdruck.
Wehen Kann Wehen hemmen und wird häufig bei vorzeitigen Wehen verwendet.
Schlaf Unterstützt die Produktion von Melatonin, dem Schlafhormon, und kann so zu einem besseren Schlaf beitragen.
Haut Kann auf die Haut aufgetragen werden, um Irritationen zu lindern und Feuchtigkeit zu spenden. Besonders hilfreich bei trockener oder gereizter Haut.
Entzündungen Hilft, Entzündungen zu reduzieren und beeinflusst die Aktivität von Zellen und Enzymen, die an entzündlichen Prozessen beteiligt sind. Wirkt schmerz- und schwellungslindernd und kann chronische Entzündungen wie Arthritis mildern.


Video zu Magnesium

In diesem Video von Herrn Dr. Dr. med. Weigl werden sowohl die Wirkungen von Magnesium als auch die Folgen eines Mangels erklärt. 


Welche Lebensmittel enthalten viel Magnesium?

  • Nüsse und Samen: Mandeln, Cashew, Sonnenblumen-und Kürbiskerne
  • Hülsenfrüchte: Bohnen, Linsen, Kichererbsen
  • Grünes Blattgemüse: Spinat, Grünkohl, Mangold
  • Getreide: Vollkornbrot, Haferflocken, brauner Reis
  • Fisch: Lachs, Makrele, Forelle


Gibt es Studien zu Magnesium?

Magnesium kann bei Muskelschmerzen und -krämpfen helfen, besonders nach körperlicher Aktivität. Es wird auch zur Förderung der Muskelentspannung und zur Schmerzlinderung verwendet. Insbesondere bei Kopfschmerzen und/oder Migräne kann Magnesium die Beschwerden lindern. 

Studie zu Migräne und Kopfschmerz und Magnesium

In dieser Studie von Tarleton und Kollegen aus dem Jahr 2015 konnte gezeigt werden, dass eine signifikanter Zusammenhang zwischen Depressionen und einer geringen Magnesiumaufnahme besteht. 

Studie  zum Zusammenhang zwischen Depression und Magnesiumaufnahme

In einer weiteren Studie des gleichen Autors aus dem Jahr 2017 konnte nachgewiesen werden, dass Magnesium bei leichten bis mittelschweren Depressionen hilft. Die Wirkung trat im Schnitt nach 2-wöchiger Einnahme ein. 

Klinische Studie zu Magnesium und Depressionen

Im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems nimmt Magnesium eine sehr wichtige Rolle ein; insbesondere auf die Höhe des Blutdrucks. Die unten angegebenen Studien weisen einen Zusammenhang zwischen Mangel des Minerals und Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach. 

Randomisierte, klinische Studie zum Effekt von Magnesium auf den Blutdruck

Magnesium spielt bei der Linderung von Entzündungen eine wichtige Rolle. Dies macht es zu einem wertvollen Mittel für Menschen, die unter chronischen Entzündungen leiden.

Randomisierte, placebo-kontrollierte Studie zum Einfluß von Magnesium bei Entzündungen


Gibt es Nebenwirkungen bei Magnesiumöl?

Personen mit Nierenproblemen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten vor der Anwendung mit einem Therapeuten sprechen, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden. Dasselbe gilt für Schwangere, Stillende und Kinder. 

Ein Auftragen auf offenen Hautstellen ist zu vermeiden. Wenden Sie das Öl nicht auf Schleimhäuten und nicht am Auge an.


Wie wendet man Magnesiumöl an?

Junge Frau mit schwarzen Locken lächelt und hält eine Pipette mit Magnesiumöl in der Hand

Man gibt das kolloidale Magnesiumöl direkt auf die Haut und massiert es ein. Es ist wichtig, zuerst eine kleine Menge auf einem kleinen Hautbereich auszuprobieren, um sicherzustellen, dass keine Reizung auftritt. 

Wird es gut vertragen, dann empfiehlt es sich, es auch auf größere Hautbereiche wie Beine, Arme oder den Rücken aufzutragen. 

Anwendungsempfehlungen

Gegen Muskelverspannungen kann man das kolloidale Magnesiumöl mehrmals täglich einreiben. Idealerweise erfolgt die Anwendung nach dem Duschen, wenn die Haut noch warm ist und die Poren geöffnet sind. 

Da das kolloidale Magnesiumöl mit 1.000 ppm sehr hoch konzentriert ist, genügen geringste Mengen. Auf jede Muskelpartie kann man 5-7 Tropfen einreiben.


Erfahrungen mit Magnesiumöl

☆☆☆☆☆ 

"Sehr Hilfreich bei Verspannungen, Muskelkater und auch bei einem schmerzhaften Wadenkrampf.Da ich oft mit einem schmerzhaften Nacken zu tun habe bin ich froh, das es ein natürliches Mittel gibt ohne negative Nebenwirkungen (wie chem. Medikamente). Einfach wenig auftragen und einmassieren!"

☆☆☆☆☆ 

"Am Abend nach vielen Stunden Computerarbeit schmerzen meine Rücken- und Nackenmuskeln. Ich trage großzügig kolloidales Magnesiumöl auf den Schultergürtel und den Nacken - nach 2 Minuten beginnt die Entspannung. Dafür bin ich dankbar!"

☆☆☆☆☆ 

"Wir sind sehr begeistert von der Wirkung dieses Magnesiumöls. Es ist ziemlich teuer, doch es lohnt sich trotzdem, dass man es kauft. Wenn wir eine schmerzhafte Verspannung oder Wadenkrämpfe haben und das Öl einmassieren, fühlt man sich in kurzer Zeit entspannter und schmerzfrei. Wir möchten es nicht mehr missen!"

☆☆☆☆☆ 

"Habe das Magnesiumöl abends auf meine verspannten Muskeln eingerieben - gut geschlafen - am Morgen mich gefühlt wie neugeboren!!!"

☆☆☆☆☆ 

"Ich habe schon mehrfach das Kolloidale Magnesiumöl gekauft. Es hilft sehr gut über die Haut den Magnesiumspeicher zu füllen ohne Nebenwirkungen. Dazu oral noch das koll. Magnesium. Es hilft, um Verkalkungen der Weichteile zu lösen."

☆☆☆☆☆ 

"Regelmäßig vor dem Schlafengehen massiere ich meine Hände, Füße und Waden mit wenigen Tropfen Magnesiumöl. Seit dieser Anwendung schlafe ich ausgezeichnet. Das nächtliche unangenehme Kribbeln in meinen Händen und Füßen ist komplett verschwunden. Ich bin total begeistert, fühle mich fröhlich, heiter und entspannt. Danke!"


Magnesiumöl kaufen

Bei uns können Sie Magnesiumöl in hoher Konzentration und Qualität kaufen.

  • Muskelentspannung
  • Kräftigung der Knochen
  • Ausgleichend auf das Nervensystem und die Stimmung
  • Stabilisiert den Herzrhythmus
  • Stabilisiert den Schlaf
Magnesiumöl kaufen

Eine blaue Glasflasche mit hellem Etikett, auf dem Ionic Magnesiumöl steht. 99,995% reines Magnesium in nativem Sonnenblumenöl
Rating: 5
Kolloidales Magnesiumöl
Echtes Magnesiumöl von Alternativ Gesund ✓ Hochkonzentriert mit 1000 ppm ✓ 99,99% rein ✓ lange haltbar ✓ mit Protonenresonanz hergestellt ✓ Mit gratis Buch über Kolloide

Inhalt: 0.05 Liter (1.118,00 €* / 1 Liter)

55,90 €*

Rating: 5
Kolloidales Magnesium
Kolloidales Magnesium von Alternativ Gesund ✓ bei Krämpfen, Nervosität und Stress ✓ mit 80 ppm hochkonz. ✓ 99,89% rein ✓ 100ml & 200ml Blauglas-Flaschen ✓ mit Gratis-Buch über Kolloide

Inhalt: 0.1 Liter (445,00 €* / 1 Liter)

44,90 €*

Rating: 5
Monoatomisches Magnesium
Monoatomares Magnesium von Alternativ Gesund ✓ aus 55 ppm hergestellt ✓ blaue Glasflaschen in 30ml oder 100ml ✓ 18 Monate haltbar ✓ Sehr ergiebig ✓ 21 verschiedene monoatomische Elemente

Inhalt: 0.03 Liter (1.230,00 €* / 1 Liter)

38,50 €*


Fragen und Antworten zu Magnesiumöl


Was ist Magnesium?

Magnesium ist ein wichtiges Mineral, das der Körper für viele Funktionen braucht. Zum Beispiel für starke Knochen, gesunde Muskeln und Nerven. Magnesium hilft auch, Energie aus der Nahrung zu machen.

Was ist echtes Magnesiumöl?

Meist liegt Magnesiumöl ist einer flüssigen Lösung vor, die aus Magnesiumchlorid und Wasser besteht. Es fühlt sich ölig an, ist aber kein echtes Öl und kann deshalb nicht tief in die Haut einziehen. Unsere Haut hat ja einen natürlichen Schutzmantel gegen Wasser.

Es gibt jedoch auch echtes Magnesiumöl, nämlich das Kolloidale Magnesiumöl von Alternativ Gesund. Es ist aus reinem, nativem Sonnenblumenöl hergestellt. Dadurch kann es besser durch die Haut in tiefere Schichten gelangen und dort wirken.

Warum sollte man Magnesiumöl verwenden?

Bei Muskelverspannungen und Krämpfen hilft das kolloidale Magnesiumöl sehr schnell, wenn man die betroffenen Stellen damit einreibt. Man kann damit auch Muskelschmerzen lindern und den Magnesiumspiegel im Körper erhöhen.

Wie wendet man Magnesiumöl an?

Man tropft das Magnesium-Öl direkt auf die Haut und massiert es ein. Es ist gut, dies nach dem Duschen zu tun, wenn die Haut noch warm ist und die Poren geöffnet sind. 

Wenn man das Öl auf die Innenseite der Unterarme reibt, bekommt der ganze Körper Magnesium. Man gibt 5 Tropfen auf einen Unterarm (innen) und verstreicht es mehrmals von der Ellenbeuge bis zur Hand, also nach außen.

Kann jeder Magnesiumöl verwenden?

Die meisten Menschen können es sicher verwenden, aber es könnte bei manchen Menschen zu Hautreizungen führen. Es ist immer eine gute Idee, mit einer kleinen Menge zu beginnen und zu sehen, wie die Haut reagiert. 
Schwangere, stillende Frauen und Kinder sollten vor der Anwendung ihren Arzt/Therapeuten dazu befragen.