Kolloidales Kupfer 100ml - als Kolloid perfekt bioverfügbar
Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Kolloidales Kupfer 65 ppm

 (5 Bewertungen) Artikel-Nr.: 0501013


39,50 €
inkl. deutscher MwSt. zzgl. Versandkosten
Inhalt: 0.1 Liter (395,00 € * / 1 Liter)
Produktinformationen "Kolloidales Kupfer 65 ppm"

Der Flascheninhalt ist 100 ml - Unser "Ionic Kupfer" hat eine Kupfer-Konzentration von mindestens 65ppm. ppm bedeutet parts per million = mg pro Liter.

Die Flasche enthält 100ml kolloidales Kupfer und ist aus lichtschützendem Blauglas. Bitte bewahren Sie sie bei Zimmertemperatur möglichst dunkel auf, denn Licht schwächt auf Dauer die Wirkung. Von Elektrosmog und Magnetfeldern fernhalten.

Unser Produkt enthält nur reine Kupferpartikel in doppelt destilliertem Wasser und ist frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen. Es hat einen hohen Ionen-Anteil.

Hergestellt mit Protonenresonanz

Unser Ionic Kupfer wird mit einem neuartigen Verfahren hergestellt, das für höchste Qualität sorgt: Der Protonenresonanz. Im Gegensatz zum klassischen Verfahren der Elektrolyse wird hier das Ausgangsmaterial Kupfer so in Vibration versetzt, dass es zu kleinsten Teilchen zerfällt.

mehr_erfahren577d2e406c92e

Anwendung

Unser kolloidales Kupfer ist sehr ergiebig - es genügen 15 Tropfen täglich. 

Sie können es direkt in die Haut einreiben, am besten auf der Innenseite der Unterarme. 

Wirkung

Wie kolloidales Kupfer wirkt, steht in unserem Buch "Kolloide, kolloidale Öle und monoatomische Elemente". Es wurde 2020 gründlich überarbeitet und hat 132 Seiten. Sie können es hier direkt downloaden: Ebook über Kolloide

Mehr über die besonderen Eigenschaften der Kolloide erfahren Sie auf unserer Seite Kolloide

Eine metallische Kupferplatte ist zu sehen

Stichworte

  •   Rote Blutkörperchen
  •   Blutarmut
  •   Wundheilung
  •   Gefäße
  •   Haut, Haare
  •   Bindegewebe
  •   Knochen
  •   Zentrales Nervensystem
  •   Immunsystem
  •   Freie Radikale

Kupfer im Körper

Kupfer als isoliertes Element hat keine Wirkung im Körper. Erst in Verbindung mit Proteinen setzt es lebenswichtige Stoffwechselvorgänge in Bewegung. Es ist in vielen Enzymen enthalten, die bei der Verstoffwechselung von Zucker und anderen Nährstoffen beteiligt sind.

Eine Kupferverbindung ist z.B. verantwortlich für die Umwandlung von Eisen in den Sauerstoff-Träger Hämoglobin. Das heißt, ohne Kupfer könnten wir unendlich viel Eisen zu uns nehmen, ohne dass der rote Blutstoff gebildet wird. Darauf gilt es zu achten, wenn eine Anämie vorliegt. Diese besteht in einem Mangel an Hämoglobin und wirkt sich negativ auf das Immunsystem aus.

Ein anderes Kupferenzym reguliert die Farbpigmente, die für die schützende Färbung unserer Haut unter Sonneneinstrahlung sorgen.

Ältere Frau mit langen, grauen Haaren und schwarzer Brille lächelt

Zellen

Aufbau und Erneuerung der Myelin-Schicht unserer Nervenzellen sind ebenso von Kupfer abhängig wie die Bildung von Kollagen- und Elastinfasern, die unsere Haut und Blutgefäße elastisch und stabil halten (Faltenbildung). 

Kolloidales Kupfer sorgt also für schöne Haut und Haare, funktionierende Arterien und Venen, gutes Blut, ein verlässliches Gehirn. Darüber hinaus wirkt es als Antioxidant gegen Freie Radikale. Es wird also mit Fug und Recht als „Jungbrunnen“ bezeichnet.

Hormone

Auch auf Hormonebene hat Kupfer wichtige Funktionen. Zum Beispiel bei der Produktion von Adrenalin oder der Umwandlung von Dopamin in Noradrenalin. Dopamin ist ja eines der „Glückshormone“, die Lebensfreude und heitere Stimmungen in unserem Hirn erzeugen. Zugleich ist Dopamin eine Vorstufe von Noradrenalin, einem weiteren „Glückshormon“. 

Kupfer ist auch am Abbau überschüssiger Hormone beteiligt, z.B. Histamin. Dieses sorgt ja für die Schwellung und Rötung bei Entzündungen und allergischen Reaktionen. 

Der Arzt Paracelsus hat übrigens das Spurenelement Kupfer bei Geisteskrankheiten, Lungenbeschwerden und Syphilis empfohlen.

Man sieht: Kupfer ist ein unauffälliger, aber notwendiger Allrounder bei essentiellen Abläufen im Körper.  Andererseits kann Kupfermangel eine ganze Reihe körperlicher und geistiger Beschwerden auslösen. 

Kupfer kommt im Körper am häufigsten vor in Leber und Gehirn. Der tägliche Bedarf eines Erwachsenen liegt bei etwa 2 Milligramm. Der Kupfergehalt im Blutserum sollte zwischen 70 und 150 mikroGramm liegen.

Schwarze Pfanne voller Muscheln

Kupferhaltige Nahrungsmittel

In den folgenden Lebensmitteln ist Kupfer enthalten:

  •   Innereien
  •   Leber
  •   Fleisch
  •   Schalentiere (Krebse, Hummer)
  •   Schokolade
  •   Nüsse
  •   Getreide
  •   Gemüse
  •   Bohnen

Kupfer als Element

Der lateinische Name „cuprum“ ist abgeleitet von „aes cyprium“, das bedeutet „Erz aus Zypern“. Hier wurde nämlich das Halbedelmetall im Altertum abgebaut (siehe Wikipedia). Neben Silber, Gold und Zinn war Kupfer eines der ersten Metalle, die von den Menschen genutzt wurden. Die Zeit vom 5. bis 3. Jahrtausend vor Christus wird auch als „Kupferzeit“ bezeichnet.

Weil es so leicht zu bearbeiten ist, stellt man seit damals bis heute Münzen aus Kupfer her. Später wurde das weiche Metall mit Zinn und Blei legiert, um das härtere Metall Bronze herzustellen („Bronzezeit“). Auch Messing ist eine bereits altertümliche Legierung, nämlich aus Kupfer und Zink.

Kundenbewertungen für "Kolloidales Kupfer 65 ppm"
Veronika Frölich 15.02.2021

Lösung für meine Histaminprobleme

Kann damit meinen Histaminspiegel gut im Lot behalten.

Christine 29.06.2020

Mehr Farbe im Gesicht

Meine Haut und auch meine Schleimhäute sind seit meiner Kindheit eher blass. Nachdem ich 2 Tage das kolloidale Kupfer genomme habe, hat sich meine Gesichtsfarbe verändert. Sie ist jetzt rosa :-) Ich bin gespannt, was ich im weiteren Verlauf der Einnahme noch beobachten kann.

Gerhard Billing 03.11.2019

Gute Firma

Mit hat gefallen, daß Alternativ Gesund so viele verschiedene Kolloidale Lösungen an bietet. Da dachte ich mir, ich probiere mal das Kupfer aus. Nach 4 Wochen machte ich einen Bluttest - und der sah viel besser aus als der vorherige, vor allem beim Hämoglobin.

Klose 31.07.2017

Sehr wirksam in kurzer Zeit

Mein Kupferspiegel ist bereits nach vierwöchiger Einnahme so gestiegen, dass die Neigung zu Krämpfen kaum noch besteht.

Admin 31.07.2017

Danke für Ihren wertvollen Beitrag. Wir leiten ihn gerne weiter.

Luise Gerlach 27.08.2016

Hohe Qualität zum guten Preis

Das Kolloidale Kupfer hat so eine hohe Konzentratoin, dass man nur ganz wenig einnehmen muss jeden Tag. Dadurch hält die Packung lange. Hat mir geholfen bei meiner Anämie. Mein Hämoglobinwert ist wieder hoch gegangen.

Bewertung schreiben

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.