FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier könnte noch eine kurze Beschreibung stehen, die als Textbaustein hinterlegt ist (faq_main_description)

Kolloidales Silizium

In der Natur kommt Silizium nicht isoliert vor, sondern nur gebunden an Sauerstoff – in Form von Kieselsäure. Die Aufnahme von Kieselsäure durch die Nahrung ist wegen der relativ großen Moleküle aber mit großem Energieaufwand für den Körper verbunden. Er schafft über den Stoffwechsel eine Resorptionsquote von maximal fünf Prozent. Kolloidales Silizium mit seinen ca 10.000 mal kleineren Partikeln kann dagegen fast hundertprozentig vom Organismus verwertet werden.